Junge Kochrebellen

Willi Bast Pokal zum 6. Mal

30.01.2014

Donnerstag 09. Januar 2014: Ein ganz gewöhnlicher Donnerstag, nur nicht für die vier Auszubildenden aus dem Bereich Küche und den vier Auszubildenden aus dem Service, die um den Sieg in dem Willi Bast Pokal kämpften. Für die Vorspeise lag das Augenmerk auf der Miesmuschel, während der Mittelpunkt des Hauptganges eine gefülltes Schweinefilet bildete und im Dessert bekamen die Orange und die Schokolade ihren großen Auftritt. Es galt für die Köche ein 3-Gänge Menü für 6 Personen zu erstellen und samt Kalkulation und Warenanforderung einzureichen.

Für den Service gab es keinerlei Anhaltspunkte, sie konnten in der Gestaltung ihres Tisches ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Allerdings sollte ein Blumengesteck das Zentrum des Arrangements bilden. Im Service waren die Anforderungen genau gegengleich, gefordert war die Ausarbeitung eines kompletten Thementisches, natürlich auch mit einer Materialanforderung, nur gab es hier eine finanzielle Obergrenze, die nicht überschritten werden durfte.

Am Wettkampftag gab es weitere Aufgaben zu bewältigen, neben einem schriftlichen Test, wurden den Auszubildenden Fragen zum Beispiel zur Warenerkennung gestellt. Für den praktischen Teil des Wettstreits blieben den angehenden Köchen/Köchinnen und Servicekräften anschließend fünf Stunden Zeit.

Die Gäste aus Wirtschaft, Politik, Berufsverbänden und Bildungsträgern warteten neugierig und wurden am frühen Abend ausgiebig belohnt, denn die unterschiedlichen Menüs waren hervorragend zubereitet und die Tische abwechslungsreich gestaltet.
Für die teilnehmenden Nachwuchskräfte zählte allerdings das Endergebnis, das sich folgendermaßen präsentierte:

Küche
1. Platz    Andre Frühschütz        Hotel & Restaurant Osterkrug in Treia
2. Platz    Nik Moritz Tramm        Hotel & Restaurant Dravendahl in Breklum
3. Platz    Kevin Schmidt        Paulsens Landhotel in Bohmstedt
4. Platz    Lisa Schönau            Strandhotel Dagebüll in Dagebüll


Andre Frühschütz  hat somit auch die „Fahrkarte“ zum Vorentscheid  im     
Landesverband Nord des Verbandes der Köche Deutschlands e.V. um den Rudolf-    
Achenbach Preis 2014 gewonnen und wird dort den Verein der Köche Westküste e.V. am 03. April 2014 in Kiel vertreten.

Service
1. Platz     Anna Katharina Hansen    Hotel Waldschlösschen in Schleswig
2. Platz    Martina Cordsen        Landgasthof Strukumer Hof in Strukum
3. Platz    Allesandro Rafalski        Hotel & SPA Ambassador in St. Peter-Ording
4. Platz    Bianka Bailfuß        Landgasthof Strukumer Hof in Strukum

Wir danken der Berufsschule Husum für die Unterstützung und die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten. Ermöglicht hat diese Veranstaltung die Firma Willi Bast Service Bund Fachgroßhandel für Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung aus Tönning, denen unserer besonderer Dank gilt.

Autor Thomas Friess

Verband der Köche Deutschlands e. V.
Steinlestrasse 32
60596 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69/63 00 06-17
Fax: +49 (0) 69/63 00 06-10
E-mail: info@kochrebellen.de
Web: www.kochrebellen.de